High-end Headset für Konsumenten von Varjo

Tower Tag auf Steam

Am 21. Oktober wird das Unternehmen Varjo eine neue VR-Brille vorstellen, welche sich wohl auch an Konsumenten richten soll. Bisher hatte Varjo sich auf die Herstellung von hochwertigen Brillen für Unternehmen konzentriert.

High-end Headset für Konsumenten von Varjo am 21. Oktober

Varjo scheint sehr überzeugt vom eigenen Produkt zu sein und verspricht, dass die neue VR-Brille das Produkt wird, auf das wir alle warten würden. Wie CEO Urho Konttori zudem auf Twitter schreibt, wird sich das Produkt nicht nur an Unternehmen richten, sondern auch an Konsumenten.

Wir gehen davon aus, dass Varjo in wenigen Tagen eine VR-Brille vorstellen wird, die mit Steam-VR arbeitet, auf ein Kabel setzten und eine besonders hohe Auflösung bieten wird. Somit würde Varjo in Konkurrenz mit HTC Vive treten, was für frischen Wind auf dem PC-VR-Markt sorgen dürfte.

Wenn ihr das Event nicht verpassen wollt, dann könnt ihr euch hier für die Präsentation registrieren.

Der Beitrag High-end Headset für Konsumenten von Varjo zuerst gesehen auf VR∙Nerds. VR·Nerds am Werk!

Erste Bilder und Preis der Vive Flow

Tower Tag auf Steam

HTC wird morgen die Vive Flow präsentieren, doch bereits heute werden erste Bilder und der Preis der neuen VR-Brille auf Twitter und Reddit verbreitet.

Erste Bilder und Preis der Vive Flow

Auf Twitter teilte Evleaks vor wenigen Stunden diverse Bilder der HTC Vive Flow. Evleaks zeigt dabei nicht nur das Design der Brille, sondern offenbart auch einige wichtige Details. So soll sich der Preis der Brille auf 499 US-Dollar belaufen und die Vorbestellungen sollen am 15.10.2021 starten.

Zudem ist auf den Bildern zu sehen, dass ein Kabel an der Brille angebrach ist und sich die Linsen auf eure Sehstärke einstellen lassen. Das Kabel ist abnehmbar und versorgt die Brille vermutlich mit Strom. Ein weiteres Bild zeigt, dass das Smartphone als Controller zum Einsatz kommen soll.

Alle technischen Details werden wir vermutlich morgen erfahren, denn dann will HTC die HTC Vive Flow offiziell vorstellen.

Der Beitrag Erste Bilder und Preis der Vive Flow zuerst gesehen auf VR∙Nerds. VR·Nerds am Werk!

LIV Beta für Oculus Quest gestartet

Tower Tag auf Steam

LIV ist eine Anwendung, mit der es schnell und einfach möglich ist, Mixed-Reality-Aufnahmen zu erstellen. Ab sofort befindet sich das Programm in einer offenen Beta für iOS und ermöglicht euch Mixed-Reality-Aufnahmen mit der Oculus Quest ohne Greenscreen.

LIV Beta für Oculus Quest gestartet

LIV für iOS findet ihr hier im Testflight-Programm. Außerdem müsst ihr mit Sidequest die LIV Connect App auf eurer Oculus Quest installieren. Anschließend könnt ihr mit eurem iPhone oder iPad Mixed-Reality-Aufnahmen ohne Greenscreen erstellen. Zwar wird der Hintergrund hierbei nicht so sauber entfernt wie es mit einem Greenscreen möglich wäre, aber dafür lässt sich der Content schnell und einfach produzieren.

Aktuell unterstützen folgende Quest-Spiele die Softare von LIV nativ:

Die Oculus Quest 2 ist in Deutschland weiterhin nicht offiziell verfügbar. Ihr könnt sie aber schnell und einfach über Amazon Frankreich bestellen. Unseren Langzeittest zur Oculus Quest 2 findet ihr hier.

(Quelle: Road to VR)

Der Beitrag LIV Beta für Oculus Quest gestartet zuerst gesehen auf VR∙Nerds. VR·Nerds am Werk!

GENESIS: Exklusive Zeitreise in der Magenta VR App (sponsored post)

VR-Brillen sind nicht nur interessant für Gamer, sondern ermöglichen es uns auch, Geschichte erfahrbar zu machen. In Genesis begebt ihr euch auf eine Zeitreise, welche die Vergänglichkeit des Lebens auf der Erde in eindrucksvoller Weise zeigt. 

Das Lehrbuch zum Eintauchen

Es gab in der Geschichte der Erde immer wieder zerstörerische Katastrophen der Superlative, welche unsere Erde prägten: Kosmisches Dauerfeuer, vernichtende Meteoriten, endlose Sintfluten, gewaltige Riesenechsen. 

Genesis nimmt euch mit auf eine Reise durch diese Zeiten und zeigt, wie schön und gleichzeitig vergänglich das Leben auf diesem Planeten ist. So werdet ihr beispielsweise gigantische Dinosaurier treffen, durch die Tiefen der frühen Ozeane tauchen und euch in einem kosmischen Trümmerfeld wiederfinden. 

Genesis steht ab sofort exklusiv und kostenlos in der Magenta VR App für iOS, Android und Oculus Go bereit. 

Der Beitrag GENESIS: Exklusive Zeitreise in der Magenta VR App (sponsored post) zuerst gesehen auf VR∙Nerds. VR·Nerds am Werk!

Nreal Light ausprobiert: AR für Konsumenten?

Tower Tag auf Steam

Die Nreal Light wird aktuell in Deutschland für Konsumenten und Konsumentinnen angeboten und ist damit die erste AR-Brille, die einem breitem Publikum zugänglich gemacht wird. Doch ist die Technik schon bereit, um uns im Alltag zu begleiten?

Nreal Light

Die Nreal Light ist eine AR-Brille, welche über 2 Spatial-Computing-Kameras ihre Umgebung erkennen und somit virtuelle Objekte in der realen Welt platzieren kann. Für den Betrieb ist ein Smartphone nötig, wobei aktuell nur wenige Modelle unterstützt werden. Wir haben die AR-Brille mit dem OPPO Find X3 Pro ausprobiert, welches für die Verwendung der Brille empfohlen wird. Für die Anpassung an euer Gesicht liegen vier unterschiedliche Nose Pads bei und und ein magnetischer Rahmen, damit ihr auch Korrekturlinsen verwenden könnt. Diese solltet ihr auch verwenden, da die Schärfe der Darstellung deutlich von eurer Sehstärke beeinträchtigt wird.

Bildeindruck

Bei der Nreal Light wird das Bild an der Oberseite der Brille dargestellt und in eurem Sichtfeld gespiegelt. Das dargestellte Bild ist sehr scharf, farbenfroh und überdeckt bei schwachem Tageslicht noch gut die Umgebung. Dennoch wirken die gezeigten Inhalte stets nicht wirklich in der realen Welt integriert zu sein. Dies liegt an zwei Faktoren: Das Tracking ist nicht akkurat genug, um die Position der Objekte konstant zu halten und Wände und andere Objekte verdecken nicht die virtuellen Darstellungen. Hierdurch verpasst die Nreal Light die Chance, eine tatsächliche Erweiterung der realen Welt zu erzielen und übertrifft nicht wesentlich das Niveau von Smartphone-AR-Inhalten. Zudem ist das Bild bei hellem Sonnenlicht kaum zu erkennen, wodurch die Einsatzmöglichkeiten deutlich eingeschränkt werden.

Das Field of View der Brille ist mit 52 Grad aktuell nicht spürbar besser oder schlechter als bei der aktuellen Konkurrenz von Microsoft und Magic Leap, welche beide nicht direkt an Konsumenten und Konsumentinnen verkauft werden. Dennoch reicht diese Größe noch nicht aus, um nur annährend das Sichtfeld eines Menschen abzudecken. So seht ihr ständig sehr genau, wo die virtuelle Welt beginnt und wo sie endet. Dies sorgt ebenfalls dafür. dass wir die virtuellen Objekten sehr schnell als “nicht real” interpretieren.

Wer keine Lust auf seine Umgebung hat, der kann in einen VR-Modus wechseln, bei dem einfach die Gläser abgedeckt werden. Da die Brille hierdurch auch ihre Tracking-Kameras verdeckt, könnt ihr in diesem Modus euch jedoch nicht frei bewegen und die Lichteinstrahlungen von den Seiten führen schnell zu Spiegelungen im Bild.

Echte AR-Anwendungen?

Leider bietet die Nreal Light nur ein kleines Showcase an MR-Inhalten und setzt ansonsten auf die Darstellung eurer Android-Fenster im realen Raum. Hierbei kann die Brille bis zu drei Fenster bzw. Anwendungen gleichzeitig darstellen, wobei die Bildqualität ab drei Fenstern manchmal leidet und Darstellungsfehler auftreten.

Auch wenn die Verwendung von herkömmlichen Apps in AR zukünftig ein wichtiges Feature sein wird, hätten wir uns deutlich mehr über spezielle AR-Anwendungen gefreut, die die Möglichkeiten der Technik in den Fokus stellen.

Ist die Nreal Light dennoch eine Bereicherung für den Alltag?

Simon Graff und ich haben die Nreal Light in verschiedenen Situationen getestet und sprechen in unserem Video über mögliche Einsatzgebiete und gelangen schließlich zu dem Fazit, dass die Technik aktuell noch nicht ausgereift genug ist, um Menschen den Alltag zu erleichtern. Eine detaillierte Begründung findet ihr in unserem Video.

Der Beitrag Nreal Light ausprobiert: AR für Konsumenten? zuerst gesehen auf VR∙Nerds. VR·Nerds am Werk!

VRHAM! Virtual Reality & Arts-Festival 2021: Kunstwerke in der Magenta VR App erleben

Das VRHAM!-Festival hat sich in wenigen Jahren zu einem der wichtigsten Events für Künstler und Künstlerinnen entwickelt, die mit VR-Technologie arbeiten. In diesem Jahr wird das Event in hybrider Form stattfinden, in Hamburg und online. Ab dem 4. Juni kann ein Großteil der Kunstwerke auch kostenlos mit der Magenta VR App (iOS, Android) oder mit der Oculus Go erlebt werden. 

Kunstwerke in der Magenta VR App erleben

Die folgenden Inhaltsbeschreibungen stammen von der Webseite des VRHAM!-Festivals:

ARTS PROGRAM/VRHEXIBITION

The Forest Inhales You / Inka Kendzia

image6.png

The Forest Inhales You steht für das Zusammentreffen von Mensch und Natur, möchte physische Grenzen auflösen und neue Verbindungen schaffen. Das VR-Erlebnis lädt uns ein, zu entschleunigen, uns nach innen zu wenden und die eigene Selbstwahrnehmung zu beeinflussen. So soll die immersive Kunstinstallation eine Erinnerung an unser aller Verbundenheit sein, jenseits einer formhaften Permanenz.

Aporia / Patricia Detmering

image1.jpg

Aporia ist eine virtuelle Welt, die sich über Algorithmen selbst generiert und entwickelt. Dabei verhandelt das Projekt die soziologischen Prozesse geschlossener und offener Gesellschaften. 60 menschliche Avatare, ausgestattet mit einer jeweils eigenen künstlichen Intelligenz (KI), bewohnen die Welt von Aporia und sind durch komplexe Algorithmen in der Lage, ihre Umwelt zu erkunden und sich individuell für Handlungen zu entscheiden.

Kykeon / Mariá Júdová

image7.png

Kykeon ist ein immersives VR-Erlebnis, das zeitgenössischen Tanz, Kunst und VR-Technologie miteinander verbindet, um Einblicke in eine verborgene Welt zu geben – durch die Augen eines Schamanen. Der Titel „Kykeon“ bezieht sich auf einen rituellen Trank aus dem antiken Griechenland, von dem man glaubte, er sei der Schlüssel zu esoterischem Wissen. Mithilfe einer Kombination aus Tanzpraxis und immersiver Technologie will das Projekt alte, rituelle und folkloristische Praktiken neu erforschen, um als Gesellschaft voranzukommen.

ARTS PROGRAM/VRCINEMA

Sun Within / Vesela Stanoeva

image3.jpg

Sun Within ist eine Mixed Reality Installation, die das Paradies erforscht – nicht als Ort, sondern als Bewusstseinszustand. Wir begeben uns auf eine besondere Mission durch die fiktiven Welten des kollektiven Bewusstseins der »Plejadisch-Sirianisch-Arkturianischen Zivilisationen des Lichts«, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Menschheit beim Übergang in eine neue Ära zu unterstützen: Eine Ära des Friedens, der Harmonie, der Einheit, des Einsseins, des Wohlstands, der Liebe und des Wohlbefindens.

Reeducated / Sam Wolson

image2.jpg

Reeducated ist eine Dokumentation des »New Yorker«, die uns in ein »Umerziehungslager« in Xinjiang führt. Geleitet werden wir von den Erinnerungen dreier Männer, die gemeinsam in derselben Einrichtung inhaftiert waren.

Aska / Dominik Turan

image8.png

Aska ist ein animierter 360°- Kurzfilm, der in einer farbenfrohen, surrealen, mythologisch aufgeladenen Welt spielt. Eine Reise tief in das Unterbewusstsein, die in zehn einminütigen Sequenzen erzählt wird – jede mit ihrer eigenen kleinen Geschichte und Bedeutung.

Nature Abstraction / Matteo Zamagni

Nature Abstraction ist eine immersive, sensorische Erfahrung, die die geheimnisvollen Formen von Fraktalen erforscht, mathematisch berechnete Darstellungen von natürlichen und biologischen Formen. Das Projekt gibt durch VR einen Einblick in fraktale Formationen, die als drei Welten erscheinen, jeweils begleitet von Musik, die den meditativen Zustand und die Entspannung erleichtern sollen. Die Fraktale wurden außerdem durch Googles Deepdream verarbeitet, was die Landschaften in sich morphende, psychedelische Muster verwandelt, die unseren Augen sehr vertraut vorkommen, obwohl sie rein zufällig erzeugt werden.

Recoding Entropia / François Vaultier

image4.jpg

Ein metallischer Tetraeder schwebt durch einen milchigen Abgrund. Alles ist ruhig – bis sich die geometrische Form plötzlich dekonstruiert und in Milliarden von Fragmenten atomisiert. Dies ist der Beginn einer Reise der schöpferischen Zerstörung, bei der sich alles Feste in Luft auflöst, um sich dann wieder zu verdichten. Die hypnotische Allegorie der ewigen Wiederkehr, eine spirituelle Reise, bei der Leben und Tod austauschbar sind. Durch rein abstrakte Formen und Bewegungen hinterfragt Recoding Entropia den Platz des Zuschauers im Universum.

Der Beitrag VRHAM! Virtual Reality & Arts-Festival 2021: Kunstwerke in der Magenta VR App erleben zuerst gesehen auf VR∙Nerds. VR·Nerds am Werk!

Far Cry VR: Dive Into Insanity in VR-Arcades gestartet

Tower Tag auf Steam

Mit Far Cry VR: Dive Into Insanity hat Ubisoft ein neues VR-Spiel für Virtual Reality Arcades veröffentlicht. Das Spiel kann ab sofort in den Einrichtungen von Zero Latency gespielt werden.

Far Cry VR: Dive Into Insanity

Wenn ihr zukünftig eine Arcade von Zero Latency besucht, könnt ihr mit bis zu 7 weiteren Personen in die Welt von Far Cry 3 eintauchen. Hier findet ihr die Liste mit Locations, die Far Cry VR bereits anbieten. Die Erfahrung soll ca. 30 Minuten dauern und Spielende sollen gemeinsam kooperieren, die Insel erkunden und ums Überleben kämpfen.

In Deutschland gibt es aktuell eine Arcade von Zero Latency in München, jedoch ist diese derzeit noch geschlossen.

Der Beitrag Far Cry VR: Dive Into Insanity in VR-Arcades gestartet zuerst gesehen auf VR∙Nerds. VR·Nerds am Werk!

Anker Ladedock für Oculus Quest 2 jetzt bei Amazon.de

Tower Tag auf Steam

Wer seine Quest 2 in Szene setzen will und gleichzeitig seine VR-Brille und die Controller laden möchte, kann jetzt bei Amazon.de die begehrte Ladestation von Anker kaufen. Diese war bisher nur außerhalb Deutschlands erhältlich.

Anker Ladedock für Oculus Quest 2 jetzt bei Amazon.de

Das System von Anker für die Oculus Quest 2 enthält spezielle Batterien und Verschlüsse für die Controller, damit diese einfach durch das Auflegen auf die Station geladen werden können. Die Akkus sollen bis zu 500 Ladezyklen überstehen. Das Headset selbst wird per USB-C verbunden.

Hier findet ihr die Station bei Amazon

Aktuell werden bei Amazon 89,99 Euro aufgerufen. Ein stolzer Preis, aber dafür erhaltet ihr eine komfortable Lösung, die eure Quest 2 immer einsatzbereit hält. Wir werden in den kommenden Tage ein Muster erhalten und euch dann unsere Eindrücke schildern.

Die Oculus Quest 2 ist in Deutschland weiterhin nicht verfügbar. Ihr könnt sie aber wieder über Amazon Frankreich bestellen. Wie dies im Detail funktioniert, erfahrt ihr in unserer Anleitung. Unseren Langzeittest zur Quest 2 findet ihr hier.

Der Beitrag Anker Ladedock für Oculus Quest 2 jetzt bei Amazon.de zuerst gesehen auf VR∙Nerds. VR·Nerds am Werk!

Neues Oculus Quest Game vom Studio hinter Boneworks

Tower Tag auf Steam

Boneworks war ein großer Erfolg für PC VR, jedoch konnte der Titel nicht für die Oculus Quest bzw. Oculus Quest 2 umgesetzt werden. Stress Level Zero arbeitet jedoch bereits seit über einem Jahr an einem neuen Spiel für die autarken Brillen von Facebook und für den PC.

Neues Oculus Quest Game vom Studio hinter Boneworks

Wie Mitgründer Brandon Laatsch auf Twitter schreibt, sei das Spiel auf einem guten Weg und 90% der Spielzeit könnte die Framerate gehalten werden. Es würden jedoch auch noch einige Dinge fehlen, was uns vermuten lässt, dass das neue Spiel von Stress Level Zero wohl noch einige Monate benötigt, bevor es in den Verkauf gehen kann. Eine Präsentation des Titels könnte aber schon bald stattfinden.

Aktuell wissen wir über das Spiel nur, dass es auch auf eine spezielle Physik-Engine setzten wird.

Die Oculus Quest 2 ist in Deutschland weiterhin nicht offiziell verfügbar. Ihr könnt die VR-Brille von Facebook jedoch über Amazon Frankreich bestellen und erhaltet sie in wenigen Tagen. Hier findet ihr unseren Langzeittest zur Oculus Quest 2.

(Quelle: Road to VR)

Der Beitrag Neues Oculus Quest Game vom Studio hinter Boneworks zuerst gesehen auf VR∙Nerds. VR·Nerds am Werk!

Red Dead Redemption 2 VR Mod veröffentlicht

Tower Tag auf Steam

Es ist eine neue Modifikation erschienen, mit der ihr Red Dead Redemption 2 in der Virtual Reality spielen könnt. Die Mod wurde entwickelt von Luke Ross, welcher zuvor bereits VR Mods für GTA V und No One Lives Forever 2 veröffentlicht hatte.

Red Dead Redemption 2 VR Mod veröffentlicht

Das verlinkte Video von UploadVR zeigt die ersten 27 Minuten mit der VR Mod. Aktuell kann die Mod nur mit dem Gamepad gespielt werden und es gibt noch einige Probleme, an denen der Entwickler jedoch arbeiten wird. Man sollte aber ohnehin davon ausgehen, dass sich eine solche Modifikation nie wie eine native VR-Umsetzung anfühlen wird.

Wer mit diesem Umstand leben kann und gerne mit seiner VR-Brille in die Welt von Red Dead Redemption 2 eintauchen will, benötigt das Hauptspiel und die Mod von der Patreon-Seite des Entwicklers. Um bereits heute einen frühen Zugriff auf die Mod zu erhalten, müsst ihr Spender oder Spenderin werden und ca. 10 US-Dollar im Monat bezahlen.

“Ich habe mich dazu entschlossen, den Schritt zu wagen, und vor etwa sechs Monaten habe ich aufgehört, neue Verträge mit meiner Haupttätigkeit als freiberuflicher Entwickler anzunehmen”, schreibt der Entwickler auf seiner Patreon-Seite. “Seitdem arbeite ich Vollzeit an diesem Projekt, und wenn ihr bereit seid, mich zu unterstützen, ist es mein Wunsch, dies auch in absehbarer Zukunft zu tun.”

(Quelle: Upload VR)

Der Beitrag Red Dead Redemption 2 VR Mod veröffentlicht zuerst gesehen auf VR∙Nerds. VR·Nerds am Werk!